Donnerstag, 1. August 2013

Vorgeschichten

Vorgeschichten / Einleitung: siehe weiter unten! Nach "Aktuelles".

****************************************************
******* 
AKTUELLES:

"Aktuelles", Termine, kurzfristige Kommentare, u.ä. ersieht man gern auch auf meinem thematisch gemischten Blog "kopfmahlen".
Dieser Blog hier, "tombbloggt", bietet eher mittel- und langfristige, "statischere" Informationen / Dokumentationen...


LINK:

http://kopfmahlen.blogspot.de/
 

*********************************************************** 





Guten Tag!
Der Titel dieses Blog lässt sich auf mehrere Arten herleiten (*).
Die wichtigste davon: er ist angelehnt an „altonabloggt“ von Frau Inge Hannemann.

http://altonabloggt.wordpress.com/


Es gibt etliche Gemeinsamkeiten hinsichtlich der "Hartz-IV-Rebellin" und mir. Es gibt auch einige Unterschiede.


Wichtig jedoch: im Endeffekt, in der Analyse des Bestehenden, in den Folgerungen und Forderungen – da liegen wir sehr eng beieinander!

(Ansonsten, btw., sind wir weder bekannt, noch verwandt, noch verschwägert!)

MfG

Burkhard Tomm-Bub, M.A.

* * * * * * *


Vorgeschichten

Schon vor etlichen Jahren hatten zwei Kollegen und ich in einem (genauer: in unserem damaligen) jobcenter als Fallmanager eine interne Petition erstellt und Unterschriften bei den Kolleg_innen gesammelt. Anlaß hierzu waren die desolaten Arbeitsbedingungen.
Und: nein. Es ging uns nicht darum, mehr Zeit zum Kaffeetrinken zu haben. Die Arbeitsbelastung lag seit dem ersten Tag, seit dem 01.01.2005 (und bis heute) je nach Rechenweg zwischen mindestens 200 % bis hin zu 400%. Dies bei einer immer mehr ausufernden und an Skurrilität zunehmenden EDV – Dokumentationspflicht (einer der beiden Ersteller der Software, so wurde uns berichtet: die Firma Toll Collect …!)
http://de.wikipedia.org/wiki/Toll_Collect

dies bei immer engeren Vorgaben, bei immer praxisferneren Kennzahlen und Anforderungen. Nachdem mehr als zwei Drittel der Fallmanager_innen unterzeichnet hatten, reichten wir das Schriftstück bei der Führung, bei den Mitarbeitervertretungen von Arbeitsagentur, Stadtverwaltung, etc. ein, informierten die Gewerkschaften, usw. Auch bei einer Mitarbeiter_innen – Versammlung war dies ein größeres und öffentlich von uns vorgetragenes Thema.

Konkret erbracht hatte dies seinerzeit im Endeffekt nichts. Immerhin hatten wir nicht geschwiegen. Und mindestens 66% der Fallmanager_innen standen dabei mit ihrer Unterschrift hinter uns.
Allerdings standen damit auch drei Menschen im Rampenlicht. Das sollte noch Folgen haben. Doch dazu andernorts mehr.
Den endgültigen Anstoß für die Errichtung dieses Blog, für die Nutzung meines Rechtes auf freie Meinungsäußerung, gab mir die so genannte „Presseerklärung“ der BA, die sich gegen Frau Hannemann richtete.

Siehe hier: (Link vom 31.07.2013)
http://www.arbeitsagentur.de/nn_27044/zentraler-Content/Pressemeldungen/2013/Presse-13-035.html

Oder auch hier: (Link vom 31.07.2013)

http://altonabloggt.wordpress.com/2013/06/14/bundesagentur-fur-arbeit-diffamiert-inge-hannemann/

Wie soll ich es sagen. Also: wenn ich Artikel im „Revolverblattstil“ lesen will – dann kaufe ich mir ein bestimmtes Produkt der Boulevard – Presse.

Das ist m.E. einfach nur eine Unverschämtheit!

Der erste und der letzte Satz:


„Inge Hannemann gefährdet tausende Mitarbeiter der Jobcenter

   ...
Frau Hannemann hat sich den falschen Beruf ausgesucht. Sie sollte nicht ihre Kolleginnen und Kollegen darunter leiden lassen.“


Und alles was dazwischen steht, ist auch nicht besser!
Die, die aus dem ALG II und dem Fallmanagement das gemacht haben, was es heute leider ist: DIE gefährden die Kunden, die Menschen, – und hierdurch dann eben auch die Mitarbeiter_innen! DIE sollten sich was schämen und schleunigst das Weite suchen. DIE! Aber wirklich!
So, so den falschen Beruf? Warum? Weil sie als Frau zu mitleidig ist, oder ähnlicher sexistischer Unsinn? Nun. Ich bin keine Frau. Und derselben Meinung.
Oder weil Frau Hannemann zuvor u.a. Journalistin gelernt hat und nur „umgeschult“ wurde?
Ok. Ich bin Staatlich anerkannter Erzieher, Diplom – Sozialarbeiter (FH), Magister Artium der Erziehungswissenschaft (NF: Psychologie / Soziologie). Und Ehrenamtlicher Suchtkrankenhelfer bin ich auch. Ein weiterer nachweisbarer Interessensschwerpunkt sind Interkulturelle Problemfelder. Mit meinen einschlägigen Fortbildungen könnt Ihr Euch, mal ganz unbescheiden gesagt, mindestens eine halbe Wohnzimmerwand tapezieren. (1)
Reicht das?
Und – siehe da: ich bin genau derselben Meinung, wie Frau Hannemann!
Nun staunt Ihr?


 * * * * * * *
(1) = Belege dazu siehe am Ende dieser Seite:
http://tombbloggt.blogspot.de/p/warum-nicht-mehr-im-jobcenter.html
 * * * * * * *

Weiter zu anderen Themen:

Startseite / Vorgeschichten
http://tombbloggt.blogspot.de/

Der Autor
http://tombbloggt.blogspot.de/p/der-autor.html

Warum bin ich nicht mehr im jobcenter?
http://tombbloggt.blogspot.de/p/warum-nicht-mehr-im-jobcenter.html

Ein Whistleblower?
http://tombbloggt.blogspot.de/p/test2.html

KRITIK: Beispiele
http://tombbloggt.blogspot.de/p/test4.html

KONSTRUKTIVES
http://tombbloggt.blogspot.de/p/test1.html

ZEITARBEIT (Artikel)
http://tombbloggt.blogspot.de/p/zeitarbeit-artikel.html

Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)
http://tombbloggt.blogspot.de/p/est3.html

ZAHLEN (Alo, Stellen,...) = "Rollenspiele"!
http://tombbloggt.blogspot.de/p/zahlen.html

Bundesverfassungsgerichts-Urteil 2010 (BVerfG,BvL1/09 v.9.2.10,Abs.(1-220)
http://tombbloggt.blogspot.de/p/bverfg-1-bvl-109-vom-9.html

!Stellungnahme Deutscher Verein ALG II -Sanktionen!
http://tombbloggt.blogspot.de/p/stellungnahme-deutscher-verein.html

ALG II - "Kundengruppen"
http://tombbloggt.blogspot.de/p/alg-ii-kundengruppen.html

Das Fachkonzept Fallmanagement (bFM) - 2005! (Und "eigentlich" bis heute.)
http://tombbloggt.blogspot.de/p/das-fachkonzept-fallmanagement-bfm-2005.html

Unterbewußte Moralisierungen in den jobcentern
http://tombbloggt.blogspot.de/p/unterbewute-moralisierungen-in-den.html

(Nazi-) Sprache / Vergleiche
http://tombbloggt.blogspot.de/p/nazi-sprache-vergleiche-es-ist-schon.html

Abkürzungen / kleines LEXIKON
http://tombbloggt.blogspot.de/p/abkurzungen-kleines-lexikon.html

Diverse Disclaimer
http://tombbloggt.blogspot.de/p/diverse-disclaimer.html

SONDERSEITE! Inge Hannemann in Mannheim 10.09.2013, 19 Uhr, Lutherstr.15 HartzIV ALGII jobcenter BGE
http://tombbloggt.blogspot.de/p/sonderseite-ihannemann-in-mannheim.html

JOBCENTER: Aufruf vorm Spiegel zu verweilen!
http://tombbloggt.blogspot.de/p/blog-page.html

 * * * * * * *

 * * * * * * *

P.S: (*) =
Nicht weiters wichtig. Aber noch mal kurz zum Thema: "Der Titel dieses Blog lässt sich auf mehrere Arten herleiten":


"tombbloggt" - warum dieser Name?

Nun. Mein "Jünglingsname" (Geburtsname) ist ja:
Burkhard Tomm
- abgekürzt war mein "nickname" dann natürlich häufig: Tom.

Das "b" hinter dem "tom" kann man erklären als das Anfangs - "B" des zweiten Nachnamens "-Bub".
Oder als "B.", als Abkürzung des nachgestellten Vornamens "Burkhard".

Und natürlich:
- kann man das Ganze als "tomb - bloggt" lesen.
:-)
Das wäre dann das englische "Grab, Grabmal, Gruft".
Diese Lesart hätte dann wieder so drei bis vier (teils recht unterschiedliche) mögliche Interpretationsrichtungen.
Von denen sind einige etwas despektierlich, andere ein wenig zynisch und wieder andere evtl. auch provokant.
Daher überlasse ich die Details hier mal lieber der Phantasie der Leser_innen ...!  :-) 

Die wichtigste Herleitung habe ich ja schon andernorts genannt:
"altonabloggt"
-
"tombbloggt"
Auch sprachlich / in der Titelsyntax wollte ich schon meine Solidarität mit der Kollegin I. Hannemann ausdrücken! 
MfG
Burkhard Tomm-Bub












P.S.: 

Abschließend noch einige Links zu früheren "aktuellen Dingen":


18. 06.2015:

Mut zur Utopie: Heiner Geißler und Sahra Wagenknecht bei Bloch:

http://kopfmahlen.blogspot.de/2015/06/mut-zur-utopie-heiner-geiler-und-sahra.html


28.05.2015:
Projekt "Handbuch Widerstand - gegen Hartz IV!" - neuer Blog hier:
http://handbuchwiderstandgegenhartzvier.blogspot.de/

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Stand 31.05.2015:

Hartz-IV Empfänger, denen Leistungen gekürzt werden, sollen Widerspruch einlegen und sich auf das Gothaer Urteil berufen. (Az.: S 15 AS 5157/14)

http://www.lto.de/recht/nachrichten/n/hartz-iv-kuerzungen-verfassungswidrig-bverfg/

Siehe hierzu auch:

https://www.deutscher-verein.de/de/aktuelles-2015-hartz-iv-sanktionen-sind-verfassungsrechtlich-bedenklich-1827,485,1000.html


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

10 Jahre Hartz IV aus der Sicht eines ehemaligen Jobcentermitarbeiters (Kaiserslautern, 13.05.2015):
http://kopfmahlen.blogspot.de/2015/05/meine-h4-veranstaltung-am-1352015-in.html


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


#AufRechtBestehen #Frankfurt #FFM 2015: 

http://kopfmahlen.blogspot.de/2015/04/auf-recht-bestehen-10-jahre-hartz-iv.html


Tomm Bub (Ex-FM) #sofortigeFreistellung  #HartzIV:
https://www.youtube.com/watch?v=m-k0gxB23CE


Dokumentation der RLP-Netzwerk Hartz IV - Kundgebung in Mainz am 26.11.2014:
http://kopfmahlen.blogspot.de/2014/11/doku-hartziv-kundgebung.html 

#‎HartzIV‬ ‪#‎Ludwigshafen‬ ‪#‎jobcenter‬ ‪#‎AufRECHTbestehen‬ fand statt! Ein Bericht dazu hier : 

http://kopfmahlen.blogspot.de/2014/10/aufrecht-bestehen-gegen-hartz-iv.html

 * * * * * * * 


video